NSC & Du

Aus Das letzte Kapitel
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Klar, kein Dorf lässt sich nur von Spielern bevölkern. Dafür ist die Bevölkerungsdichte auch auf einem Server mit 40 Slots zu niedrig. Die meisten Leute gehen damit relativ verantwortungsvoll um. Aber ab und an erzählen sich Leute eine riesige Organisation ins Spiel, nur um darin Sklave zu sein. Irgendwo stehen ein paar unwahrscheinlich kampfstarke NSC rum. Irgendwer kommt mit einem Dutzend sehr kampfstarker Kollegen direkt mal im Exil an, von denen aber hinter niemandem ein Spieler steckt.
Also ein paar Richtlinien, wie wir NSC sehen:


SC sind NSC überlegen


SC-Tänzer tanzen besser als NSC. SC-Krieger kämpfen besser als NSC. SC-Schmiede schmieden besser als NSC. SC-Heiler bekommen dich schneller wieder auf die Beine als NSC. Wenn ein Spezialist in seiner Profession auf seinen NSC-Counterpart trifft, ist dessen Funktion eigentlich erzählerisch klar: Den SC glänzen zu lassen.

Du bist ein alter erfahrener Krieger, es klopft an der Tür und jemand hat da eine Thespianarmee hin gestellt und will dir an den Kragen? Bedank dich. Und dann tust du, was die Braut mit den Crazy ‘88 angestellt hat, selbst wenn es nicht wirklich 88 Thespians sind. Mäh dich durch. Jemand hat dir die Leute nur dahin gestellt, damit du vor dem finalen Zusammentreffen mit einem SC eben darstellen darfst, wie geil du bist.

Und das gilt im Prinzip für jede andere Situation ähnlich.

Sicher, das ganze ist mit ein bisschen Augenmaß zu spielen. Die Tänzerin, die sich selbst als eher fragiles Geschöpf beschreibt, wird doch nicht besser schmieden als ein NSC-Schmied. Ein Pferdeknecht? Vielleicht doch kein Elitekrieger. Aber das ist ja eher Augenmaß und die meisten Leute achten ja drauf, dass ihre Figur ein, zwei Sachen gut beherrscht und den Rest? Nicht so toll.



NSC treten nicht als Völkerscharen auf


Es geht ja vor allem um die Interaktion mit den anderen Spieler_innen. Entsprechend hat eure Figur vielleicht eine Handvoll NSC-Schergen. Und mit einer Handvoll meinen wir: an den Fingern einer Hand meistens abzählbar. Du willst eine riesige Söldnertruppe haben? Dann fang an, Haupt- und Gefolgsleute in der Spielerschaft zu rekrutieren. Eine einzelne Spieler_in, die einen großen Clan mit ihren Scharen an NSC-Bogenschützen umstellt? Geht bitte wieder heim und schämt sich.

Entsprechend ist es manchmal auch nicht verkehrt, die Thralls in Werkbänken vielleicht nicht in rauen Mengen rumstehen zu lassen. Packt die ruhig mal ein.

Erweiterung des Regelwerks 06/21:
Clans haben pro Person +2 NSC zur Verfügung bis zu einem insgesamten Maximum von 10 NSC ab 5 Spielern. Damit sind nicht Thralls im Allgemeinen gemeint, sondern iC verwendete Wachen, Handwerker, Sklaven, Dorfbewohner, etc.



Wachen sind anders


Zum Beispiel ist die Donut mampfende Marktwache mit dem Pfeil im Knie immer eine unbesiegbare Naturgewalt, die allein deshalb das Exil nicht unterworfen hat, weil die Kampfkraft allein vom Mangel an Ambitionen jenseits der Marktsicherheit übertroffen wird. Es geht darum, dass die Neutralität von Markt, Tempel und Karawane geschützt werden. Diese Wesen sind denkbar passive Regelwesen, deren Funktion allein ist, die Neutralität der Orte der Serverinfrastruktur zu bewahren. Da kannst du noch so krass sein, sie hauen dich um und werfen dich zur Tür raus.

Spielerwachen sind … ähnlich. Sagt den Leuten doch vorher Bescheid, wenn ihr mit ihnen einen Konflikt spielen wollt. Wir sind der Überzeugung, dass wir am besten als Spieler_innen miteinander spielen, auch wenn unsere Figuren gegeneinander spielen. Und wenn euer Gegenüber dann sagt, dass es mit einem Konflikt einverstanden ist? Nur zu. Dann sind die NSC ähnlich befähigte NSC wie alle anderen auch. Möchte da jemand keinen Konflikt spielen? Dann setzt dich die Wache halt im Zweifelsfall vor die Tür. (Bevor es ein Admin tun muss …) Wenn also eine NSC-Wache eines anderen Spielers so reagiert, ist das ein untrügliches Zeichen, dass der Konflikt gerade nicht gewollt ist.